KONTAKT

Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer Reutweg 1 in 94034 Passau mobiles Festnetz + (49) 0851 756 60 454 Festnetz + (49) 0851 200 96 550 E-Mail baustatik-maurer t-online.de
WILLKOMMEN BEIM INGENIEURBÜRO MAURER Tragwerksplanung nach dem Leistungsbild der HOAI

Kernkompetenzen

Die Kernkompetenzen im Bereich der Tragwerksplanung liegen im Hoch- und Ingenieurbau und betreffen die Bauweisen mit Stahl, Holz, Stahlbeton und Mauerwerk. Planungen des Tiefbaus und sonstiger Bauweisen wie Spannbeton, Glas, Aluminium und Verbundmaterialien sind grundsätzlich möglich, bei Bedarf werden spezialisierte Fachplaner hinzugezogen. Bauwerksspektrum: - Wohngebäude, z.B. Ein- u. Mehrfamilienhaus, Wohnanlage - Garagen, z.B. Carport, Parkhaus, Tiefgarage - Büro- und Verwaltungsgebäude, z.B. Firmenzentrale - Geschäftshäuser, z.B. Autohaus, Warenhaus - landwirtschaftliche Gebäude, z.B. Kaltstall - Beherbergungsstätten, z.B. Hotel, Pension, Gaststätte Alle Strukturen können räumlich modelliert und berechnet werden (3D-FEM / BIM). Dies hat zum Vorteil, dass mehrachsige Beanspruchungen exakt berücksichtigt und vom Dach bis auf die Gründung präzise weitergeleitet werden. Zudem entfallen überflüssige statische Ersatzsysteme, die häufig auf vereinfachten und daher ungenauen Annahmen basieren (z.B. Annahme eines vollkommen starren Auflagers bei Nebenträgern auf verformten Hauptträgern).

Ingenieurbüro

Nach langjähriger Nebenerwerbstätigkeit des ehemals über 40 Jahre angestellten Tiefbauingenieurs und Statikers Rudolf Maurer wurde das Büro im Jahr 2012 zusammen mit Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer gegründet. Nach mehrjähriger Zusammenarbeit verstarb Rudolf Maurer im Jahr 2018 nach 45-jähriger Berufsausübung im Alter von 68 Jahren. Seit 2018 wird das Büro von Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer als Inhaber geführt. Die Nähe zur Bauherrenschaft und anderen projektbeteiligten Unternehmen, sowie die Beachtung gesetzlicher Vorschriften und anerkannter Regeln der Bautechnik, sind fester Bestandteil präziser Planungen und statischer Strukturanalysen des Ingenieurbüros Maurer.
Abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens mit Schwerpunkt Tragwerksplanung an der TH- Deggendorf Zusammenarbeit mit Tiefbauing. Rudolf Maurer im eigenen Ingenieurbüro und freier Mitarbeiter in einem Ingenieurbüro in Passau-Salzweg Eintrag in den Fachlisten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als bauvorlagenberechtigter Ingenieur und Berechtigter für die Erstellung von Standsicherheitsnachweisen Solo-Selbstständigkeit und Umzug des Büros nach Reutweg 1 in 94034 Passau

Gewerbehalle mit Tiefgarage

Bei diesem Neubau handelt es sich um eine als Firmensitz und für Sportveranstaltungen gewerblich genutzte Halle in Mischbauweise (Holz, Stahl, Stahlbeton). Das Satteldach wird von unterspannten Brettschichtholzbindern mit einer freien Spannweite von 20 m getragen. Eine Zwischendecke aus Brettschichtholz-Elementen ist auf einem Stahlunterbau aufgelagert. Das Untergeschoss in Stahlbetonbauweise mit vorwiegend punktgestützter Flachdecke beinhaltet eine Tiefgarage und wurde aufgrund der Anforderung Hochwasser sowohl wasserdicht als auch auftriebssicher konstruiert. Die Gründung erfolgte bereichsweise auf tragender Bodenplatte und Streifenfundamenten. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungs- phasen 1 bis 6 (HOAI) inklusive den Nachweisen der Feuerwiderstandsdauer für ungeschützte Stahlbeton-, Holz- und Stahlbauteile, sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.

Wohnanlage mit Haupt- u. Nebengebäude

Bei diesem Neubau handelt es sich um insgesamt 6 Wohn- häuser mit 1x 12 Wohneinheiten und 5x 6 Wohneinheiten. Die 4-geschossigen Gebäude in Massivbauweise verfügen über Stahlbalkone. Der Zugang zu den Wohnungen des Hauptgebäudes erfolgt über einen punktgestützen Laubengang in Stahlbeton. Die Gründung erfolgt beim Hauptgebäude auf Streifenfundamenten. Die Nebengebäude sind mittels Streifenfundamente im EG zur Gründungsplatte im UG abgetreppt. Für eine effiziente Fertigung wurden im Zuge der Bauaus- führung neben den üblichen Stahlbeton-Halbfertigteilen auch Mauerwerkswandelemente und vorgefertigte Roll- bewehrungselemente verwendet. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungs- phasen 4 und 5.

Fabrikhalle mit Stahl-Sheddach

Bei dieser Planung handelt es sich um eine Bestands- aufnahme mit statischem Gutachten zur Beurteilung der Standsicherheit. Das seit den 1960er Jahren fortwährend erweiterte Areal dieser Motorenfabrik besteht aus diversen zusammen- hängenden Hallen mit ähnlichen aber dennoch unter- schiedlichen Dachkonstruktionen aus ausgefachten Stahl- bindern mit Spannweiten von 20m in Längsrichtung und 13m in Querrichtung. Im Laufe der Zeit wurden außerplanmäßige Komponenten wie Schwerlastregale und am Hallendach verbaute Krananlagen ergänzt, wodurch sich die Frage der heutigen Betriebssicherheit stellte. Ziel der Beauftragung war, die bestehenden Tragwerke unter Berücksichtigung der außerplanmäßigen Belastungen statisch zu untersuchen und zu bewerten. Diesbezüglich wurde zunächst eine Bestandsaufnahme durchgeführt und in Plänen dargestellt. Auf dieser Grundlage erfolgten die statischen Berechungen mit anschließender Bewertung.
- statisch-konstruktive Beratung - mögliche Tragwerkslösungen - Kostenschätzungen - Gründungsberatung
- Entwurf der Tragwerkslösung - Entwurf konstruktiver Details - überschlägige Berechnungen - Baumassenschätzung
- prüffähige statische Berechnung - Übersichtspläne - Unterlagen für die Genehmigung - konstruktiver Brandschutz
- Schal- und Bewehrungspläne - Konstruktionspläne - exakte Stücklisten - Nachweis von Verbindungen
Keywords Maurer | Ingenieurbüro | Statikbüro | Planungsbüro | Statiker | Tragwerksplaner | Bauingenieur | Ingenieur | Statik | Baustatik | Statische Berechnung | Tragwerksplanung Bayern | Passau | Hals | Fürstenzell | Neuburg | Ortenburg | Vilshofen | Windorf | Tiefenbach | Salzweg | Thyrnau | Obernzell | Untergriesbach | Hutthurm | Hauzenberg Haarbach | Tittling | Ruderting | Wegscheid | Waldkirchen | Freyung | Grafenau | Ruhstorf | Pocking | Bad Griesbach | Bad Füssing | Rotthalmünster | Kößlarn | Kirchham Betonbau | Stahlbetonbau | Stahlbau | Holzbau | Mauerwerksbau | Massivbau | Ingenieurbau | Hallenbau | Wohnungsbau | Neubau | Bestandsbau | Stahlhalle | Holzhalle Einfamilienhaus | Mehrfamilienhaus | Wohnanlage | Baugenehmigung | Bauantrag | Baubeginnsanzeige | Kriterienkatalog | Gutachten | Vorplanung | Entwurfsplanung Genehmigungsplanung | Ausführungsplanung | Tragwerkslösung | Brandschutz | Schalplan | Bewehrungsplan | Konstruktionsplan | Stahlverbindung | Holzverbindung
ANRUF +(49) 0851 756 60 454
ADRESSE Reutweg 1 94034 Passau
EMAIL baustatik-maurer t-online.de
Seitenanfang
Ich bin Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und Freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr für Sie erreichbar. Auf Anfrage können auch Termine ausserhalb der Bürozeiten vereinbart werden. Herzlichen Dank für Ihr Interesse.

Leistungsbild Tragwerksplanung

Die Qualität eines

Modells liegt im Detail.

Modellierung und Bemessung einer Stahltreppe

Vereinsheim mit Panoramafenster

Bei diesem Neubau handelt es sich um ein Vereinsgebäude im Hochwasserbereich von Donau und Ilz. Die Lagerräume im EG werden im Hochwasserfall geflutet. Im OG befindet sich ein Gymnastiksaal mit sanitären Einrichtungen. Der vordere Bereich des Gymnastiksaals ist punktgestützt und bietet aufgrund des Panoramafensters freie Sicht auf das Gewässer. Die stützende Dachkonstruktion im Bereich des Fensters erfolgte als geschraubter Stahlrahmen auf Stahlbetonstützen. Die Stahlbetonstützen sind Teil der aussteifenden Ringbalkenkonstruktion des Mauerwerkes. Der hintere Bereich des Obergeschosses ist über die Stahl- betondecke mit einer Weite von ca. 2,50 m frei auskragend. Da keine Plattenbalken vorgesehen werden konnten, wurde die Decke an den äußeren Ecken mittels Stahlbeton- Zugsäulen am Ringbalken hängend verankert. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungs- phasen 1 bis 6 (HOAI), sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.

Rinderstall mit Melkkarussell

Bei dieser Planung handelt es sich um den Neubau eines Rinderstalles mit Spaltenböden und einem Anbau mit Melkkarussell. Der Unterbau des gesamten Stallungsbereichs wurde als wasserdichte Stahlbetonwanne ausgebildet und dient sowohl der Gründung als auch der Sammlung und Ableitung von Gülle. Die Spaltenböden und Decken auf dem Unterbau werden mit landwirtschaftlichem Gerät befahren. Das Dach der Holzhalle wird zur Minimierung der freien Spannweiten von Stahlbetonstützen und geneigten Holzstreben gestützt. Der Anbau in Massivbauweise beinhaltet das Melkkarussell. Die Aussteifung der Mauerwerkswände erfolgte mit Ringbalken und Aussteifungssäulen. Das Dach des Anbaus bildet eine Konstruktion mit Brettschichtholzbindern. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungs- phasen 1 bis 6 (HOAI), sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.
2011
2011 bis 2018
2016
2018
Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer (geb. 1978 in Passau)

Referenzen

Download als PDF-Datei (3,76 MB)
- Heime, z.B. Vereinsheim, Wohnheim - öffentliche Gebäude, z.B. Bürgerhaus - hallenartige Gebäude, z.B. Lagerhalle, Sporthalle, Industriehalle - Verkehrsbauwerke, z.B. Straßenunterführung, befahrbare Decken - Ingenieurbauwerke, z.B. Regenrückhaltebecken, Stützmauer - Sonstige Tragwerke, z.B. Kranbahn, Treppe, Vordach, usw.
Die Aufgabe des Tragwerksplaners ist, Sie in Planungsprozessen des Bauwesens in statischer und konstruktiver Hinsicht zu unterstützen. Die technische Beratung beim Entwurf des Bauwerkes, die Erstellung von statischen oder dynamischen Berechnungen, sowie deren Umsetzung in Bauvorlagen, sind die wesentlichen Elemente der Tragwerksplanung. Bei Planungen am Bestand zählen auch statische Gutachten zur Aufgabe des Tragwerksplaners. Der Dialog zum Bauherren und anderen Planern ist dabei ein wichtiger Aspekt, um optimale Lösungen zu liefern.
Impressum

Leistungsphase

2

Leistungsphase

3

Leistungsphase

4

Leistungsphase

5

Vorplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Ausführungsplanung

mehr Modelle
1 2 2 3 3 4 4 5 5
mehr Projekte
1 2 2 3 3
mehr Projekte
1 2 2 3 3
mehr Projekte
1 2 2 3 3
mehr Projekte
1 2 2 3 3
mehr Projekte
1 2 2 3 3 4 4 Kompetenzen … Kompetenzen … Büro … Büro … Referenzen … Referenzen … Leistungen … Leistungen … Kontakt … Kontakt …
@
@

WILLKOMMEN BEIM INGENIEURBÜRO MAURER

Tragwerksplanung

nach dem Leistungsbild der HOAI

Kernkompetenzen

Die Kernkompetenzen im Bereich der Tragwerksplanung liegen im Hoch- und Ingenieurbau und betreffen die Bauweisen mit Stahl, Holz, Stahlbeton und Mauerwerk. Planungen des Tiefbaus und sonstiger Bauweisen wie Spannbeton, Glas, Aluminium und Verbundmaterialien sind grundsätzlich möglich, bei Bedarf werden spezialisierte Fachplaner hinzugezogen. Bauwerksspektrum: - Wohngebäude, z.B. Ein- u. Mehrfamilienhaus, Wohnanlage - Garagen, z.B. Carport, Parkhaus, Tiefgarage - Büro- und Verwaltungsgebäude, z.B. Firmenzentrale - Geschäftshäuser, z.B. Autohaus, Warenhaus - landwirtschaftliche Gebäude, z.B. Kaltstall - Beherbergungsstätten, z.B. Hotel, Pension, Gaststätte - Heime, z.B. Vereinsheim, Wohnheim - öffentliche Gebäude, z.B. Bürgerhaus - hallenartige Gebäude, z.B. Lagerhalle, Sporthalle, Industriehalle - Verkehrsbauwerke, z.B. Straßenunterführung, befahrbare Decken - Ingenieurbauwerke, z.B. Regenrückhaltebecken, Stützmauer - Sonstige Tragwerke, z.B. Kranbahn, Treppe, Vordach, usw. Alle Strukturen können räumlich modelliert und berechnet werden (3D-FEM / BIM). Dies hat zum Vorteil, dass mehrachsige Beanspruchungen exakt berücksichtigt und vom Dach bis auf die Gründung präzise weitergeleitet werden. Zudem entfallen überflüssige statische Ersatzsysteme, die häufig auf vereinfachten und daher ungenauen Annahmen basieren (z.B. Annahme eines vollkommen starren Auflagers bei Nebenträgern auf verformten Hauptträgern).

Leistungsbild Tragwerksplanung

Die Aufgabe des Tragwerksplaners ist, Sie in Planungsprozessen des Bauwesens in statischer und konstruktiver Hinsicht zu unterstützen. Die technische Beratung beim Entwurf des Bauwerkes, die Erstellung von statischen oder dynamischen Berechnungen, sowie deren Umsetzung in Bauvorlagen, sind die wesentlichen Elemente der Tragwerksplanung. Bei Planungen am Bestand zählen auch statische Gutachten zur Aufgabe des Tragwerksplaners. Der Dialog zum Bauherren und anderen Planern ist dabei ein wichtiger Aspekt, um optimale Lösungen zu liefern.
- statisch-konstruktive Beratung - mögliche Tragwerkslösungen - Kostenschätzungen - Gründungsberatung
- Entwurf der Tragwerkslösung - Entwurf konstruktiver Details - überschlägige Berechnungen - Baumassenschätzung
- prüffähige statische Berechnung - Übersichtspläne - Unterlagen für die Genehmigung - konstruktiver Brandschutz
- Schal- und Bewehrungspläne - Konstruktionspläne - exakte Stücklisten - Nachweis von Verbindungen

Leistungsphase

2

Leistungsphase

3

Leistungsphase

4

Leistungsphase

5

Vorplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Ausführungsplanung

WILLKOMMEN BEIM INGENIEURBÜRO MAURER Tragwerksplanung nach dem Leistungsbild der HOAI

Die Qualität eines Modells

liegt im Detail.

Modellierung und Bemessung einer Stahltreppe
mehr Modelle
1 2 2 3 3 4 4 5 5

Ingenieurbüro

Nach langjähriger Nebenerwerbstätigkeit des ehemals über 40 Jahre angestellten Tiefbauingenieurs und Statikers Rudolf Maurer wurde das Büro im Jahr 2012 zusammen mit Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer gegründet. Nach mehrjähriger Zusammenarbeit verstarb Rudolf Maurer im Jahr 2018 nach 45-jähriger Berufsausübung im Alter von 68 Jahren. Seit 2018 wird das Büro von Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer als Inhaber geführt. Die Nähe zur Bauherrenschaft und anderen projektbeteiligten Unternehmen, sowie die Beachtung gesetzlicher Vorschriften und anerkannter Regeln der Bautechnik, sind fester Bestandteil präziser Planungen und statischer Strukturanalysen des Ingenieurbüros Maurer.
Abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens mit Schwerpunkt Tragwerksplanung an der TH- Deggendorf Zusammenarbeit mit Tiefbauing. Rudolf Maurer im eigenen Ingenieurbüro und freier Mitarbeiter in einem Ingenieurbüro in Passau-Salzweg Eintrag in den Fachlisten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als bauvorlagenberechtigter Ingenieur und Berechtigter für die Erstellung von Standsicherheitsnachweisen Solo-Selbstständigkeit und Umzug des Büros nach Reutweg 1 in 94034 Passau
2011
2011 bis 2018
2016
2018
Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer (geb. 1978 in Passau)

Gewerbehalle mit Tiefgarage

Bei diesem Neubau handelt es sich um eine als Firmensitz und für Sportveranstaltungen gewerblich genutzte Halle in Mischbauweise (Holz, Stahl, Stahlbeton). Das Satteldach wird von unterspannten Brettschichtholzbindern mit einer freien Spannweite von 20 m getragen. Eine Zwischendecke aus Brettschichtholz-Elementen ist auf einem Stahlunterbau aufgelagert. Das Untergeschoss in Stahlbetonbauweise mit vorwiegend punktgestützter Flachdecke beinhaltet eine Tiefgarage und wurde aufgrund der Anforderung Hochwasser sowohl wasserdicht als auch auftriebssicher konstruiert. Die Gründung erfolgte bereichsweise auf tragender Bodenplatte und Streifenfundamenten. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungsphasen 1 bis 6 (HOAI) inklusive den Nachweisen der Feuerwiderstandsdauer für ungeschützte Stahlbeton-, Holz- und Stahlbauteile, sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.

Referenzen

Download als PDF-Datei (3,76 MB)
mehr Projekte
1 2 2 3 3 4 4

Wohnanlage mit Haupt- u. Nebengebäude

Bei diesem Neubau handelt es sich um insgesamt 6 Wohnhäuser mit 1x 12 Wohneinheiten und 5x 6 Wohneinheiten. Die 4-geschossigen Gebäude in Massivbauweise verfügen über Stahl- balkone. Der Zugang zu den Wohnungen des Hauptgebäudes erfolgt über einen punktgestützen Laubengang in Stahlbeton. Die Gründung erfolgt beim Hauptgebäude auf Streifenfundamenten. Die Neben- gebäude sind mittels Streifenfundamente im EG zur Gründungsplatte im UG abgetreppt. Für eine effiziente Fertigung wurden im Zuge der Bauausführung neben den üblichen Stahlbeton-Halbfertigteilen auch Mauerwerks- wandelemente und vorgefertigte Rollbewehrungselemente verwendet. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungsphasen 4 und 5.
mehr Projekte
1 2 2 3 3

Fabrikhalle mit Stahl-Sheddach

Bei dieser Planung handelt es sich um eine Bestandsaufnahme mit statischem Gutachten zur Beurteilung der Standsicherheit. Das seit den 1960er Jahren fortwährend erweiterte Areal dieser Motorenfabrik besteht aus diversen zusammenhängenden Hallen mit ähnlichen aber dennoch unter-schiedlichen Dachkonstruktionen aus ausgefachten Stahl-bindern mit Spannweiten von 20m in Längs- richtung und 13m in Querrichtung. Im Laufe der Zeit wurden außer- planmäßige Komponenten wie Schwerlastregale und am Hallendach verbaute Krananlagen ergänzt, wodurch sich die Frage der heutigen Betriebssicherheit stellte. Ziel der Beauftragung war, die bestehenden Tragwerke unter Berücksichtigung der außerplanmäßigen Belastungen statisch zu untersuchen und zu bewerten. Diesbezüglich wurde zunächst eine Bestandsaufnahme durchgeführt und in Plänen dargestellt. Auf dieser Grundlage erfolgten die statischen Berechungen mit anschließender Bewertung.
mehr Projekte
1 2 2 3 3

Vereinsheim mit Panoramafenster

Bei diesem Neubau handelt es sich um ein Vereinsgebäude im Hoch- wasserbereich von Donau und Ilz. Die Lagerräume im EG werden im Hochwasserfall geflutet. Im OG befindet sich ein Gymnastiksaal mit sanitären Einrichtungen. Der vordere Bereich des Gymnastiksaals ist punktgestützt und bietet aufgrund des Panoramafensters freie Sicht auf das Gewässer. Die stützende Dachkonstruktion im Bereich des Fensters erfolgte als geschraubter Stahlrahmen auf Stahlbetonstützen. Die Stahlbeton- stützen sind Teil der aussteifenden Ringbalkenkonstruktion des Mauerwerkes. Der hintere Bereich des Obergeschosses ist über die Stahlbetondecke mit einer Weite von ca. 2,50 m frei auskragend. Da keine Plattenbalken vorgesehen werden konnten, wurde die Decke an den äußeren Ecken mittels Stahlbeton-Zugsäulen am Ringbalken hängend verankert. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungsphasen 1 bis 6 (HOAI), sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.
mehr Projekte
1 2 2 3 3

Rinderstall mit Melkkarussell

Bei dieser Planung handelt es sich um den Neubau eines Rinderstalles mit Spaltenböden und einem Anbau mit Melkkarussell. Der Unterbau des gesamten Stallungsbereichs wurde als wasserdichte Stahlbetonwanne ausgebildet und dient sowohl der Gründung als auch der Sammlung und Ableitung von Gülle. Die Spaltenböden und Decken auf dem Unterbau werden mit landwirtschaftlichem Gerät befahren. Das Dach der Holzhalle wird zur Minimierung der freien Spannweiten von Stahlbetonstützen und geneigten Holzstreben gestützt. Der Anbau in Massivbauweise beinhaltet das Melkkarussell. Die Aussteifung der Mauerwerkswände erfolgte mit Ringbalken und Aussteifungssäulen. Das Dach des Anbaus bildet eine Konstruktion mit Brettschichtholzbindern. Geleistet wurde die Tragwerksplanung mit den Leistungsphasen 1 bis 6 (HOAI), sowie die ingenieurtechnische Kontrolle der Bewehrung auf der Baustelle.
mehr Projekte
1 2 2 3 3
Keywords Maurer | Ingenieurbüro | Statikbüro | Planungsbüro | Statiker | Tragwerksplaner Bauingenieur | Ingenieur | Statik | Baustatik | Statische Berechnung | Tragwerksplanung Bayern | Passau | Hals | Fürstenzell | Neuburg | Ortenburg | Vilshofen | Windorf Tiefenbach | Salzweg | Thyrnau | Obernzell | Untergriesbach | Hutthurm | Hauzenberg Haarbach | Tittling | Ruderting | Wegscheid | Waldkirchen | Freyung | Grafenau Ruhstorf | Pocking | Bad Griesbach | Bad Füssing | Rotthalmünster | Kößlarn | Kirchham Betonbau | Stahlbetonbau | Stahlbau | Holzbau | Mauerwerksbau | Massivbau Ingenieurbau | Hallenbau | Wohnungsbau | Neubau | Bestandsbau | Stahlhalle | Holzhalle Einfamilienhaus | Mehrfamilienhaus | Wohnanlage | Baugenehmigung | Bauantrag Baubeginnsanzeige | Kriterienkatalog | Gutachten | Vorplanung | Entwurfsplanung Genehmigungsplanung | Ausführungsplanung | Tragwerkslösung | Brandschutz | Schalplan Bewehrungsplan | Konstruktionsplan | Stahlverbindung | Holzverbindung

KONTAKT

Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Maurer Reutweg 1 in 94034 Passau mobiles Festnetz + (49) 0851 756 60 454 Festnetz + (49) 0851 200 96 550 E-Mail baustatik-maurer t-online.de
@
Impressum
Seitenanfang
Seitenanfang
Ich bin Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und Freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr für Sie erreichbar. Auf Anfrage können auch Termine ausserhalb der Bürozeiten vereinbart werden. Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Impressum
ANRUF +(49) 0851 756 60 454
EMAIL baustatik-maurer t-online.de
@

WILLKOMMEN BEIM INGENIEURBÜRO MAURER

Tragwerksplanung

nach dem Leistungsbild der HOAI